Posts Tagged ‘Nulldiät’

  • Die Dritte-Welt-Diät

    Date: 2010.05.28 | Category: Abnehmen | Response: 1
    By Nina

    Habt ihr schon von dem neuesten Trend aus Hollywood gehört? Die Dritte-Welt-Diät ist in aller Munde oder besser gesagt, im Grunde ist sie es nicht. Habt ihr euch nicht auch schon immer maßlos darüber geärgert, dass die Menschen in Bangladesch, in vielen Gegenden von Afrika usw. so dünn sind? Wie machen die das nur?

    Wir bringen ihnen ständig den Fortschritt und dann sind sie auch noch dünner als wir und bewegen sich in unser aller Ideal, Size Zero! Warum sollen wir uns also nicht an ihnen orientieren? So liiiieben die Promis seit kurzem die Dritte-Welt-Diät.

    Diese unterteilt sich in drei Phasen: Phase eins dient dazu den Körper so richtig auszuhungern. Achtet darauf, mindestens eine Woche lang nur abgestandenes Wasser zu trinken. Am besten lasst ihr es möglichst lange in der Sonne stehen. Das wirkt dann abführend und euer Körper wird von Grund auf gereinigt und entschlackt. In dieser Zeit solltet ihr am besten auch keinen Supermarkt aufsuchen. Essen findet ihr in Mülltonnen am Straßenrand. Glaubt uns, das ist eine einmalige Erfahrung, fast schon spirituell! Read the rest of this entry »


  • Die Kuchendiät

    Date: 2010.05.18 | Category: Behandlungen | Response: 0
    By draingirl

    (Gastbeitrag von draingirl) Wissen sie noch, wie sie sich durch etlich Diäten geplagt haben? Sie haben Kohlsuppe gekocht, nur noch Tic Tacs mit Wasser verzehrt, die Model-Diät (Wattebäuschchen in Orangensaft) war auch nicht ganz verkehrt. Nahrung wurde auch fleißig getrennt und wenn gar nichts mehr ging, konnte man ja immer noch kotzen, oder vielleicht das Gegessene nicht runterschlucken. Ja, aber geholfen hat nichts so wirklich. Sie haben einfach eine Veranlagung zu unansehnlichen Fettpolstern. Jahrelang haben sie auf Kuchen verzichtet, wie jetzt eine neue Studie aus den USA beweist: umsonst!
    Es gibt eine Menschengruppe, deren Körper einen ganz besonderen Zellaufbau hat. Die Fettzellen werden durch gesunde Ernährung nicht reduziert, im Gegenteil! Mit jedem Biss in einen Apfel, jedem Happen Sellerie verdoppelt sich die Anzahl der Fettzellen noch einmal. Das führt zu extremer Gewichtzunahmen, was hängende Mundwinkel und schlechte Haut verursacht, nicht zu vergessen Vereinsamung und Mißerfolg im Beruf.
    Damit ist jetzt ein für alle mal schluss! Diejenigen Menschen mit der sogenannten Teta-Cellulären Abweichung können aufhören zu fasten und ihre Ernährung auf Kuchen und Torten umstellen. Der Körper braucht das Fett und den Zucker, um die körperuneigenen, also die überflüssigen Fettzellen zu neutralisieren und aus unerfindlichen Gründen erzielte man mit Kuchen die besten Ergebnisse. Man rät diesen Patienten im ersten Jahr dieser Diät ausschließlich Kuchen zu essen. Eine einzige Karotte könnte den Erfolg der Behandlung gefährden. Getrunken werden darf eigentlich alles außer Wasser, aber sie können sich auch einen einfachen Getränkesirup kaufen, wenn sie nicht immer teures Geld für Fruchtsäfte ausgeben wollen.
    Nach ein bis zwei Jahren können die meisten Patienten auch wieder andere Nahrungsmittel in ihr Sortiment aufnehmen, sie müssen nur darauf achten, ihren täglichen Bedarf an Zucker und Fett zu decken, der deutlich über dem Durchschnitt liegt. Ab sofort können sie sich umsonst bei ihrem Arzt auf die Teta-Celluläre Abweichung testen lassen. Die meisten Kassen bezahlen auch die Behandlung. Bei mir zeigen sich schon die ersten Ergebnisse. Seit ich jeden Tag eine Schwarzwälder Kirschtorte esse, fühle ich mich in meinem Körper viel wohler.